about this project

Berlin
Los Angeles

Passen Berlin und Los Angeles zusammen?
Wir finden: absolut!

Beide Orte stehen für große, manchmal sehr große Gefühlsschwankungen: Euphorie, hoher Energieaufwand, dann wieder Momente, in denen beide Städte uns den letzen Nerv rauben, uns an den Rand unserer Energieversorgung bringen, nur um uns kurze Zeit später wieder hochfliegen zu lassen und die Welt erobern zu wollen. So sehen, so empfinden wir Berlin und LA: als emotionale Orte, an denen neu, ohne Einschränkungen, Ideologien und Begrenzungen gedacht werden darf. An denen neue Maßstäbe entstehen, die eine kühle, intellektuelle Welt zunächst oft geschmacklos gelten, sich dann aber als echten Fortschritt erweisen. 

Es sind beides Orte, an denen Künstler, Wissenschaftler, Schriftsteller, Kreative, Tech-Founder usw., sich derzeit am liebsten aufhalten, an Ideen für die neuen Welten arbeiten und rumdenken. Es sind Orte, die sich in diesen Disziplinen austauschen, die erschaffen, kreieren und Kulturen weltweit bereichern.

50 Jahre gemeinsame Geschichte
2017 feiern Los Angeles und Berlin ihr 50-jähriges Jubiläum als Partnerstädte. Ihre gemeinsame Geschichte beginnt früh, in den 20er und 30er Jahren, als circa 800 Mitglieder der kreativen Community Berlins wegen der Nazis nach Los Angeles flüchten mussten. Los Angeles trug den Namen “Weimar am Pazifik”. Oder “Living hell”. Für all die Berliner, die hier erst einmal nicht klarkamen. Nach Los Angeles ziehen bedeutet auch heute noch; einen Einschnitt, vergleichbar mit einem Erdrutsch im Leben. Alles wird dort anders. Regisseure wie z.B.Billy Wilder blühten damals auf, andere z.B Fritz Lang kämpften gegen eine neue Idee von Film, bis auch Lang sich bald mit Cowboystiefeln und Brille, statt Monokel anzog und sich neu erfand.

Der nächste Schwung an Berliner: in den 90ern zog eine neue Filmwelt her, Udo Kier, Held von Warhol, zog es her, der Berliner Wim Wenders ist seit Jahren mit LA verbunden, untrennbar.

Seit ein paar Jahren steht Los Angeles plötzlich wieder oben auf der Liste von
denen, die nach kreativen Abenteuern suchen. Nach einem neuen Leben. Oder nach der Zukunft. Die Stadt boomt, die Coolness von New York war gestern, jetzt schaut man zur Westküste.  Dasselbe gilt übrigens für Berlin: es steht
ganz oben auf der Liste von denen, die nach kreativen Abenteuern suchen. Nach einem neuen Leben, nach Zukunft. Los Angeles und Berlin, beide sind Städte für eine Transformation, für große Perspektivenwechsel. Einer der Gründe, warum sie seit fünfzig Jahren verwandt sind und sie als “Sistercities” funktionieren.

MISSION 'PEOPLE TO PEOPLE’
Wir leben im Zeitalter der Plattform - ein Ort, der Menschen, Ideen, Lösungen,
Visionen zusammenführt, zusammendenkt, Dinge möglich macht.

Diese Website ist eine dieser Plattformen und daher steht sie für eine Kommunikation, die direkt Mensch zu Mensch auf Augenhöhe stattfindet. Berliner und Angelenos, die ein Business, eine Idee, eine Auffassung von Zukunft oder Vergangenheit teilen, treffen sich hier. Ohne Umwege, schnell, und so direkt, so unkonventionell, wie Berlin und LA funktionieren. Ab sofort beginnt eine neue Zeit, eine neues Leben für die “Sistercities”. Und hier findet es statt.

www.berlin-losangeles.com ist das digitale Zuhause der Schwesternstädte und wird von den Sister Cities of Los Angeles sowie der Berliner Senatskanzelei unterstützt.

partner

BERLIN LOS ANGELES ist das digitale Zuhause der Schwesternstädte und wird von den Sister Cities of Los Angeles sowie der Berliner Senatskanzelei unterstützt.
BOLD LA ist verantwortlich für das Projekt Management und kuratierte Inhalte.

meet the team

Svenja Altan

managing director

Ich bin ein hoffnungsloser Optimist, liebe mein Mercedes Oldtimer Cabrio und höre am liebsten 90s Hip-Hop. Ich arbeite und lebe in LA, bin aber regelmässig in Berlin für meinen Job als CEO der kommunikationsagentur BOLD mit Sitz in beiden Städten. Warum LA? Ich konnte mich nie zwischen einem Leben in der Stadt oder in der Natur entscheiden und kann nie genug von Sonne, Palmen und lachenden Menschen bekommen. Los Angeles ist mein Traumort: visionär, inspirierend, offen, endlose Gegensätze, viel mehr Tiefe, als man auf den ersten Blick vermutet. Und Berlin hat immer einen besonderen Platz in einem Herzen - es ist der erste Ort, der für mich ein richtiges Zuhause war: lustig, frei, sozial, 24/7, kreativ und die tollsten Menschen der Welt leben dort.

Anne Philippi

editor in chief

Ich wurde im Elsaß Lothringen geboren, halb französisch, halb deutsch. In den 2000ern arbeitete ich als Reporterin für die Vanity Fair in Berlin und war reisesüchtig, dann ging ich nach Hollywood, wurde Korrespondentin für GQ und Süddeutsche Zeitung in Los Angeles. Ich liebe es, Leute zu interviewen, meine Liebsten waren Amy Winehouse, Michel Douglas, Hugh Hefner. Im Jahr 2015 veröffentlichte ich meinen ersten Roman "Giraffen". Ich bin ein starker Verehrer, fast ein nerviger Fan von GOOP, Lena Dunham, "GIRLS", Kelly Oxford und Judd Apatow. Ich bin eine kundalini Yoga Person, Koffein Freund, Wanderliebhaber. Ich fühle mich wohl in LA. Es ist der Ort, in dem ich der Person, die ich jetzt bin, am nächsten komme.

yvonne BUsch

LA business development

Ich wusste nicht, was mich erwarten wird, als ich nach Los Angeles kam, um hier für ein Jahr zu leben. Das war vor über 5 Jahren und jetzt weiß ich: Ich liebe die Stadt mit ihrer besonderen Chancen, die Vielfalt der kühnen und kreativen Angelenos und meine neue Community in Malibu. Es ist der beste Platz der Welt, um meinen kleinen Sohn Theodor großzuziehen. Geboren und aufgewachsen in Halle/Saale, war Ost-Berlin die ausgewählte Stadt für Reisen mit meiner Oma. Ich erinnere mich noch daran, durch die Straßen von Berlin zu wandern, nur um vor der Mauer ohne Zugang zu West-Berlin und dem Rest der Welt zu landen. Berlin heute? Eine großartige Stadt, offen und multikulturell - genau wie LA. Ich genieße es, ein kleiner Teil von beiden zu sein.

Melanie Brand

editor

2014 zog ich für ein Trainee nach Los Angeles. Ich war beeindruckt vom endlosen Sonnenschein und dem Ozean vor der Haustür, aber auch schockiert von der extremen Obdachlosigkeit und genervt vom unberechenbaren Stau. Dennoch zog es mich nach meinem Masterstudium mit Fokus auf interkulturelle Kommunikation zurück an die Westcoast. Drei Jahre später lebe und arbeite ich genau das: LA ist mein zuhause, ich führe einen indisch-deutschen Haushalt und genieße meinen einstündigen Commute von Redondo Beach nach DTLA. Los Angeles ist ein Abenteuer das Zeit braucht: zum verstehen und entdecken. Viele meiner Freunde zog es nach Berlin. Die Story ist immer die gleiche: temporär hingezogen und Berlin ließ sie nicht mehr gehen. Mit ihnen stiegen auch die Gelegenheiten für Hauptstadt-besuche. Ich liebe die multikulturelle Atmosphäre, die abwechslungsreichen Viertel, hippen Cafés und lässige Flohmarkt-Kultur.

​Mirta Gilson

advisor

Ursprünglich bin ich für ein Tiki-Kulturprojekt nach LA gekommen. Ich habe mich eigentlich nie in LA oder Berlin gesehen, aber nun sind beides meine Heimat! Beide Orte scheinen erst sehr unterschiedlich, aber teilen eine gleiche Grundhaltung von Offenheit und Weiterentwicklung. Die kulturelle Vielseitigkeit ist wahnsinnig inspirierend und bietet unendliche Abenteuer und Entdeckungen. Ich liebe die "can-do"-Einstellung und Spontanität in LA und bin immer wieder aufs neue von den Machern der unternehmerischen und sozialen Szene beeindruckt. Aktuell lebe ich in Berlin und schätze insbesondere den Reichtum der Geschichte, das kulturelle Angebot und die schnell wachsende Kreativszene.

lisa Marahiel

advisor

Für mich als Berlinerin war LA eine sehr unerwartete Liebe. Mein Mann und ich verbrachten vier Jahre im Epizentrum der LA-Filmindustrie und sind grade dabei wieder nach LA zu ziehen. Wenn ich an LA denke, denke ich an einen magischen Ort, wo alles - egal wie verrückt es scheinen mag - möglich ist. LA heißt eine Nachbarschaft für jede Stimmung zu entdecken, meine Liebe für mid-century Architektur, die Chance, über Nacht in die Wüste zu entfliehen oder einfach die Sonne zu genießen und kurz abzuschalten. Berlin wird immer mein Zuhause sein, ich liebe die nicht-karriere-orientierte Kultur und Vielfalt der Stadt. Berlin und LA - trotz des Wetters - haben so viel gemeinsam, da sie sich ständig mit einer elektrischen Energie und Kreativität neu erfinden, die ansteckend ist.

contact

hello@berlin-losangeles.com